Donnerstag, 5. Januar 2012

Unerwünschte Hausgäste

Kennst Du das auch? Du besitzt ein heißgeliebtes antikes Stück, welches von Deinem Partner aber als gar nicht
so toll angesehen wird?

 
Bei mir ist es dieses antike Ölbild
- das Porträt eines namenlosen
Jungen - in einem schwarzen Schelllackrahmen.

Es war eins meiner ersten antiken Stücke und damit begann meine Sammelleidenschaft.

Ich finde es einfach nur schön und kann mich daran nicht satt sehen, mein Mann würde das „gute Stück“ hingegen lieber heute als morgen in den Keller abschieben.

Aber mitnichten!

 





Welches Deiner heißgeliebten Stücke stößt bei Deinem Partner auf wenig Gegenliebe?

Kommentare:

  1. liebe heike,
    ich kenne das auch,so ist das nun mal-wichtig ist es doch das es dir gefällt
    und noch wichtiger ist es doch das es dich inspiriert hat noch mehr alte schätze zu ergattern;)
    ud du dich freust,als ich mit den alten schneiderpuppen ankam,sagte meiner auch ,,die dinger sollen aber bitte nicht im haus platznehmen;)
    aber nun stehen sie doch hier..versuche dann kompromisse einzugehen und stelle dann nur eine auf ;)
    ich finde es auch ganz zauberhaft und ich stell mir vor es wäre ein gemälde vom eigenen sohn,dass wäre erst eine freude..
    ich denke da du es so magst ,ist es ein schatz der einfach an dir kleben bleibt...ich finde dein altes pferd und die büste wunderschön..
    lg jenny

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Jenny,
    Du hast ganz recht und ich bin auch ziemlich froh, dass meine "bessere Hälfte" so manchen Kaufrausch mitmacht und mich sogar dabei unterstützt.
    Ja, die Schneiderpuppen.... ich habe sie auch dezent in verschiedenen Räumen verteilt, damit diese nicht zu geballt in Erscheinung treten ;-)

    Ich wünsche Dir ein schönes nicht zu stürmisches Wochenende.
    Lieben Gruß, Heike

    AntwortenLöschen

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.


Speicherung der IP Adresse
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.