Mittwoch, 20. Februar 2013

Februar: Fundstück des Monats - Antiker Kirchenleuchter

Bereits vor einiger Zeit habe ich diese detailreiche und sehr alte 
 Kirchenlaterne aufgestöbert.

Sie hat bereits einige Blessuren davongetragen
(fehlende geätzte Scheiben + Ornamente und Figuren),
aber ihrem morbiden Charme tut dies sicher kein Abbruch.
Leider habe ich habe ich zu diesem Kirchenleuchter keine näheren Angaben.
Als Prozessionslaterne wurde sie sicher nicht genutzt, vielleicht beleuchtete
sie die Fassade eines Gotteshauses?

Auch wenn sich die Begeisterung meines Mannes über dieses kirchliche Fundstück
sehr in Grenzen hält, wird sie dennoch einen ausgewählten Platz in
unserem alten Haus bekommen.

Kommentare:

  1. Das nenne ich mal ein Schätzchen! Sehr schön. Siehr sehr sehr alt aus.

    LG
    Ivonn

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heike,

    na, das ist ja mal ein schöner Kirchenleuchter... auch wenn so einiges vielleicht nicht mehr so ganz heile ist, hat das ja gerade so seinen Reiz! Der wird bestimmt einen schönen Platz in eurem tollen Haus bekommen... ;O)

    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Was für ein schönes Stück! Wenn die Geschichten erzählen könnte...wer weiß, wo die gehangen hat! Ich bin gespannt, welchen schönen Platz du für die Lampe findest!
    liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Wow - tolle Laterne - richtig mit Patina. So ein Stück muss aufgehoben werden :)
    Würde mir auch gut gefallen.

    Lieben Gruß
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  5. Ach, ich bin mal wieder sprachlos, wo du nur immer diese ganzen tollen Sachen aufstöberst! Wirklich toll!
    lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.


Speicherung der IP Adresse
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.