Donnerstag, 2. August 2012

August: Fundstück des Monats - Marienfigur

Eine antike Madonna um 1900

 
Obwohl die religiösen Elemente im shabby-chic recht ausgeprägt sind, habe ich mich bisher wenig dafür interessiert.
Schöne alten Madonnen aus Frankreich, die ich zufällig auf
meinen Reisen fand, kamen und gingen bei mir.
Jetzt allerdings hat es mir eine antike Statue um 1900 angetan, die ich nicht so schnell wieder hergeben werde.
Diese antike Heiligenfigur hat im
Laufe ihres Daseins scheinbar einiges erlebt und ist in geraumer Vorzeit sogar zur Heiligen Barbara "umgearbeitet" worden.
Gebrochen, geklebt, mit Fehlstellen, aber so unfassbar charmant
mit ihrer antiken Patina, wollte
ich sie Euch nicht vorenthalten.



P.S. Ein "Herzlichen Willkommen" an meine lieben neuen Leserinnen.
Freut mich sehr, dass Ihr da seid!

Kommentare:

  1. Eine Wunderhübsche Heilige Barbara! Der würde ich auch verfallen, ich treffe sehr selten auf Figuren der Heiligen Barbara, also wenn Du Dich doch trennen wölltest, denk an mich! Liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Die Figur ist ansprechend, im wahrsten Sinne des Wortes. Sie spricht einen an.
    Liebe Grüße
    Vera

    AntwortenLöschen
  3. Ich suche dringend eine Maria, die genau so wunderbar aussieht.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.


Speicherung der IP Adresse
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.