Freitag, 2. Dezember 2011

Kürbis & Co.

Ein sehr schmackhaftes und einfaches Gericht, welches
mein Mann mit gestern wieder mal gezaubert hat, möchte
ich Euch nicht vorenthalten.

Lange Jahre habe ich einen großen Bogen
um alle Arten von Kürbissen gemacht,
bis ich auf den Geschmack von
Butternuss-Kürbis kam und ich finde,
er ist der Beste und
schmeckt einfach toll.

Diese Jahr bekamen wir von der lieben Schwiegermama (und ich habe eine wirklich sehr liebe und tolle) eine ganze Schubkarre voll Butternuss-Kürbissen, die
verarbeitet werden wollen. Zum Glück halten sie sich gut gekühlt monatelang.

Aber nun zum Gericht:

Man nehme ein Backblech und belege es wahlweise mit
gewürfelten Kürbisstücken, Kartoffeln (mit oder ohne Schale),
Zwiebeln, Knoblauch (ungeschält), Rosmarin und groben
Salz (maßvoll) und natürlich Maishähnchen-Stücken
(diese vorher würzen und mit süßsaurer Chillisauce marinieren),
beträufelt alles mit Olivenöl und gebe es für ca. 30-40 Minuten in den
Ofen. Abhängig von der Größe der Zutaten auch länger.
Zum Schluss bei Oberhitze noch mal schön knusprig bräunen
et voilà - bon appetít.


Wie ihr seht, hinke ich meiner Zeit etwas hinterher. Mein Gefühl
nach ist es Herbst und den ersten Advent - muss ich gestehen -
habe ich komplett verpasst!
Ich werde heute mal nach einem Adventskranz Ausschau halten.
Irgendwie ist durch den Hausumbau mein Biorhythmus völlig aus
dem Takt geraten....

Kommentare:

  1. Liebe Heike,
    wie schön das dein Mann dich so verwöhnt! Das Butternuss Kürbis Gericht sieht sooo lecker aus! Davon hätte ich auch gerne mal gekostet!

    Ein wunderschönes 2. Adventswochenende wünscht dir Simone

    AntwortenLöschen
  2. ★☆* Wünsche Dir ein wunderschönenes ☆★*
    3. Advents-Wochenendenende

    ♥-liche Grüße
    Ursula ★ *
    ☆*

    AntwortenLöschen

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.


Speicherung der IP Adresse
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.