Dienstag, 6. Oktober 2015

Simplicity

 
Kaum zeigt der Oktober sein Gesicht, beginnt in vielen Geschäften bereits wieder das alljährliche Weihnachtsgeschäft. Die Gartencenter laden zum Weihnachtsbasar ein und auch die Supermärkte sind längst reich bestückt mit Spekulatius & Co..
 
 
Genau zu dieser Zeit muss ich immer an meinen alten Arbeitgeber denken (..und dort arbeite ich schon seit mehr als 15 Jahren nicht mehr). Alle Jahre wieder wurde dort der Weihnachtsprospekt mit dem Titel „Die ersten schmecken am besten!" produziert.
Aber ist das auch so? Wer von euch konnte der (vor-)weihnachtlichen Nascherei bereits nicht mehr widerstehen?
Vereinzelt finden sich auch schon Tipps zur Herstellung von Weihnachtsdekos auf euren Blogs. Ich hingegen muss mich erst einmal daran gewöhnen, dass ich nun bereits wieder im Dunkeln aus dem Haus muss. 
Weihnachten ist da noch soooo weit weg.
 
Gut, bei mir kommt Weihnachten dann auch immer ganz plötzlich, und so sieht meine heimische Deko meist auch aus - selbstgemachte Adventskalender oder ähnliches sucht man da vergebens.
 Übrigens, habe ich doch tatsächlich vor kurzem endlich meinen vermissten Christbaumschmuck wiedergefunden, allerdings haben wir zwischenzeitlich wieder umräumen müssen und so ist mir der jetzige Standort längst wieder entfallen.
Vielleicht sollte ich jetzt bereits anfangen mit der Suche, damit ich es bis Heilig Abend noch schaffe...
 
 
So what - ich mag es eh lieber ein wenig schlichter. Ein paar Tannenzweige, dicke Kerzen und ein wenig alten Christbaumschmuck reichen völlig – auch im Hinblick auf unsere doch ziemlich neugierigen Katerchen. Natürlich gehört auch ein Baum zum „Pflichtprogramm“ – vorausgesetzt ich finde den dazugehörigen Behang noch rechtzeitig.
 
 
„Simplicity“ ist das Zauberwort ... - und das nicht nur bei meiner Weihnachtsdeko!

Habt es fein! Egal, ob mit Herbstdeko, gerade erst verstauter Osterdeko oder
ersten Dominosteinen.

Kommentare:

  1. Ja, die ersten Dominosteine und Lebkuchen habe es auch schon zu uns geschafft.
    Jetzt schmecken sie doch wirklich am besten, an Weihnachten sind sie schon so trocken...
    Und irgendwie gehören diese Süßigkeiten auch zu den ersten Herbsttürmen dazu.
    Allerdings bin ich noch lange nicht so weit, weihnachtlich zu schmücken. Das dauert dann noch ein wenig.
    Und es wird sowieso jedes Jahr weniger...komisch, oder?
    Dir wünsche ich viel Spaß beim Suchen, hast ja noch ein wenig Zeit, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. liebe heike!
    deine bilder sind sowas von schön, hast du eigentlich schon mal dein "werk" auf papier gedruckt, sprich ein buch veröffentlicht? wenn ja, sorry, ich bin noch nicht so lange ib der bloggerwelt und auf fb und wenn nein, dann wirds wahrscheinlich höchste zeit. es ist perfekt. alles.
    und weihnachten fängt bei uns am 1. dezember an.
    bussi deine heilige kuni

    AntwortenLöschen
  3. Hihi....muß gestehen.....die Zimtsterne hab ich schon gegessen.....aber die sind mir soooooooo was von nachgelaufen....ich konnte nicht nein sagen *g*

    Ich bin auch für weniger Weihnachtsdeko.....es steht eh genug herum.....und dann wegen ein paar Wochen alles verändern....da bin ich dann doch zu faul :o)

    Wünsch dir eine tolle Woche!!!!!

    Drückerle
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heike,
    Weihnachtsgebäck muss noch warten bei mir.
    Ich hätte dann doch lieber Lust auf nochmal Grillen im Garten.

    So schöne Bilder hast du uns gezeigt. LOVE

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. liebe Heike, eine gute Frage!!!
    und ich muss (eigentlich) deinem alten Chef rechtgeben - die ersten schmecken einfach am besten! aber bisher bin ich noch standhaft geblieben ...... liegt vielleicht auch daran, dass ich die letzten beiden Woche krankheitsbedingt keinen Nerv fürs einkaufen gehen hatte ............
    und außerdem hab ich doch gerade erst noch einen Oster-Deko-Anhänger weggeräumt, da kann man doch uuuunmöglich schon an Weihnachten denken :)
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  6. Also liebe Heike, wenn ich deine Bilder anschaue frage ich mich sowieso - WOZU Weihnachtsdeko?? Deine Arrangements sind so schön, kann man IMMER sehen und wie du schreibst - ein paar Tannenzweige dazu, bisschen" Kügele",.. hach ein Traum! Lebkuchen und Co ist eh nicht so mein Ding...außer Lebkuchenduftkerzen... - aber wem es schmeckt- why not? Freue mich schon auf neue Bilder von dir ! Liebliche Grüße von Sonja

    AntwortenLöschen
  7. Das ist alles so wundervoll arrangiert....bin schon sehr gespannt auf Deine Weihnachtsdekoration! Glg isa

    AntwortenLöschen
  8. Recht hast du mit deinem letzten Satz! Immer dieser Dogmatismus...
    Herzlichst
    astrid

    AntwortenLöschen
  9. Heike, nun mal ganz ehrlich. Ich mag KEIN ROSA außer Himbeer - doch als ich nun Deine Bilder sah (ich gucke immer erst Bilder, dann noch mal hoch und dann lesen), da haben meine Augen nur eins gesagt: "Wunderschööön." Himmel ist das. Und das ist kein "ich-kommentiere-bei-Dir-und-Du-kommentierst-dann-bei-mir"-Gequatsche. Sowas mache ich nicht, denn dann kommentiere ich lieber gar nicht.
    Und dann las ich Deinen Text und hab mich verschluckt am Tee vor lauter Lachen! Warum? Na, weil Du es derart märchenhaft schön hast, Heike, da reicht EIN Glitzerstern, und Du hast doch bereits das perfekte Weihnachtsarrangement. Gut, noch ein wenig gedämpfter das Licht, eine kleine Kerze an. Aber was willst Du DAS noch toppen?
    Mit nem doofen Weihnachtsbaum? Ne, genau das ist es doch, die Träume aus Kindertagen, drei Nüsse für Aschenbrödel, all das, was Dein Heim verkörpert. Für mich lebst Du in eben diesem Märchenschloss, in dem die Weihnachtsgeschichten gedreht werden.
    Also, mach Dir keinen Kopf, leg nen Dominostein hin, und fertig ist die Sensation ;))
    Bei mir wird´s schwieriger, aber ich denke, bei DEM Ateliersgewusel hier ... hahaha, reicht ebenso ein Dominostein :)) Naja, ein wenig funkelig werd ich es aber schon machen - allerdings eher, das zu nutzen, was eh schon da ist.
    Und die Nascherei um dieses Fest, die startet bei uns mit eisernem Regiment der Königin hier.... tatsächlich erst am 1. Advent. Jawohl. Ich drück Dich, vielen Dank für den Spaziergang in Deinem Zauberland, Deine Méa

    AntwortenLöschen
  10. Ich muss gestehen, ich liebe alten Weihnachtsschmuck - wenn er so richtig "runtergerockt" aussieht - man ihm ansieht, dass er schon viele Weihnachtsbäume gesehen hat. Und den würde icham liebsten das ganze Jahr liegen lassen. Und tatsächlich gibt es Ecken bei uns, da hab ich wirklich mal eine Kugel oder Stern o.ä. nicht weggeräumt. Ich finde es viel zu schade, dass alles in den Kisten für 11 Monate zu verstecken.
    Das mit den Süßigkeiten in den Läden ist nicht so mein Ding - aber, da ich eh wenig davon esse, bin ich da ziemlich immun.
    Deine Bilder sind wirklich toll - man kann herrlich darin versinken und sich "wegträumen".
    Liebe Grüße
    Jacqui

    AntwortenLöschen
  11. Liebste Heike, ein Spaziergang durch dein Häuschen ist immer sooooo schön ... und tut so gut nach einem Tag voller Trubel und Heiterkeit! Deine Weihnachtsgeschichte ist zum (Rum)- kugeln. Ist es nicht schrecklich, schon im Spätsommer mit Christstollen, Klingglöcken und Honigkuchen überschüttet zu werden?! Nee, da machen wir einfach nicht mit, ist doch ganz einfach ;o) Ich liebe dein wundervolles zuhause mit diesem Hauch eines längst vergessenen rosas ... ein himmlischer Post!!! Sei umarmt, von deinem Meisje

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Heike, bei Dir ist es schon so schön, da braucht es gar keine Weihnachtsdeko mehr. Persönlich bin ich eher der Weihnachtsdekomuffel, wenn Kugeln & Co, dann liegen die nett zusammen aber hängen nicht an einem Weihnachtsbaum. Eine liegt ganzjährig ganz unauffällig im Regal. Allerhöchstens kommen ein paar Zweige zum Behängen rein. Und nein, ich habe bisher tapfer wiederstanden obwohl ich frischen Lebkuchen zu gerne mag...
    Viele Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  13. Hey Heike!
    Hihi ich glaube kein anderes Thema hat so viele unterschiedliche Meinungen :o)
    Ich kann mich langsam erst mit dem Herbst anfreunden, will an den Winter überhaupt nicht denken und bin schokiert im Supermarkt und wiederstehe eisern!!!!
    Deine Bilder sind sooooooooooo schön
    Hab es fein
    Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Heike,

    ich bin ganz bei dir. Mir geht es auch auf den Keks wenn ständig den Ereignissen vorgegriffen wird.
    Das baut unnötigen Druck auf und man vergisst die Gegenwart zu genießen. Schrecklich!
    Schade das die Lebkuchen schon im August produziert werden. Denn eigentlich schmecken sie mir frisch am besten. Aber im August weigere ich mich und im Dezember sind sie dann alt :-( Ein Dilemma!
    Gut wäre, wenn sie erst im November produziert würden...

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Heike,
    ich muss gestehen, dass ich schon einige Dominosteine genascht habe ;))))
    Aber bei der Deko halte ich mich noch eisern zurück!
    Dein Zuhause hast du wieder mit wunderschönen Bildern eingefangen ♥
    Ich bin gerne hier...ganz liebe Grüße Deine Bianca

    AntwortenLöschen
  16. Ach du hast ja so recht,ich mag das auch nicht,immer dieser frühe Beginn des Weihnachtsterrors.
    Den mache ich nicht mit...nur Schmuck aus der Natur oder altes Glaszeugs.LGKatja

    AntwortenLöschen