Montag, 16. Dezember 2013

Dezember: Fundstück des Monats - Fragment eines Tabernakels

Wie ich festgestellt habe, ist es schon ein wenig länger her, dass ich
Euch ein Fundstück präsentiert habe.
Heute möchte ich Euch ein Fragment einer alten Tabernakel Tür
(kirchlich Aufbewahrungsort für Hostien etc.) aus dem Jahr 1880 zeigen.
Mit Vergoldung und diesen herrlichen floralen Motiven.
 
 
Nicht wirklich nützlich, aber so was von dekorativ ;-)


Aber eigentlich wollte ich Euch etwas Weihnachtlicheres zeigen. Nämlich diesen zauberhaften alten Christbaumständer, der auch unseren Tannenbaum stützen sollte. Wie ihr seht, hat er leider den Versand nicht überlebt und liegt jetzt zerbrochen im Karton herum. Manno!
Da er aus Gusseisen ist, sehe ich auch wenige Chancen ihn wieder „Auferstehen“ zu lassen. Ich habe mich so geärgert…
Vor allem da ich an diesem Tag auch bereits einen Kerzenständer mit einem gebrochenen Fuß, eine Lieferung mit fehlenden Artikeln und einen beschädigten Hocker erhalten hatte.
 
Manchmal ist echt der Wurm drin…  Und da konnte ich mich auch nicht mehr so
wirklich über ein verloren geglaubtes Paket (es war mindestens vier Wochen
von Holland nach Deutschland unterwegs) freuen.  
 
Ja, wenn einer ein Paket eine Reise macht, dann kann er es was erzählen….

**************************

Seit wir die kleinen Tiger bei uns im Haus haben, ist übrigens immer was los.
Z.B. Paketband vergessen, wegzuräumen... Tja, jetzt ist es auch egal.

 
Am Wochenende hat mir Tyler mit wachsender Begeisterung beim
Badschrubben zugeschaut.
Als ich später nach ihm suchte, fand ich ihn dann hier.


(Ich habe mich aber nicht getraut, den Hahn aufzudrehen ;-)


**********************


Ich wünsche Euch ein schöne Woche.

Nur noch 8 Tage dann ist Heilig Abend!

Kommentare:

  1. Liebe Heike - ads ist wirklich ärgerlich - und auch lieblos, wenn auf dem Versandweg so ein grosser Anteil Bruchschaden ist. Solange wir bisher antiken Weihnachtsschmuck verschicken, hatten wir noch nie einen Bruchschaden - was mich sehr freut, denn ich finde es einfach nur schade, wenn solche alten Schätze, die teilweisse über 100 Jahre alt sind oder noch älter, dann einen Versandweg nicht überleben.
    Zu Deinem Christbaumständer - ein guter Metallbauer bekommt es mit Liebe und Gefühl hin, das Teil wieder zu reparieren - auch wenn es Gusseisen ist. Natürlich wird man es aber immer noch sehen (die Reparatur) - aber das gehört dann halt zur Geschichte des schönen Stückes dazu. Wir selbst haben von unserem Metallbauer auch Gusseisen schon repariert bekommen.
    Ja, unser Kater hat früher auch mit Wonne sich im Waschbecken vergnügt und übrigens auch immer sehr gerne aus dem laufenden Wasserhahn getrunken oder sich den Spaß gemacht und die Wassertropfen aufgefangen. Nur einfach den Wasserhahn anstellen macht Tiger und Wasserhahn bestimmt nicht zu besten Freunden - gut, dass Du Dir das verkniffen hast!
    Liebe Grüße
    Jacqui

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heike,
    ach herrje, das mit dem Christbaumfuß ist sehr ärgerlich......alles andere natürlich auch, aber den Fuß hattest du bestimmt für euren Baum vorgesehen, oder? Und nu'? Muss der Mann des Hauses die janze Zeit nebenbei stehen und halten? ;o)

    Über Versandbruch von filigranen Teilen kann ich mich auch arg ärgern. Vor allem, wenn lieblos verpackt wird oder die Versandunternehmen arg rüde mit den Pakten umgehen. Eine alte Christbaumspitze kam zerbrochen an, aber so gut mitten durch, dass ich sie einfach kleben konnte (Sekundenkleber sie dank, ging das auch super schnell). Man sieht zwar kaum noch was, aber es ärgert mich trotzdem sehr, weil das gute Stück vorher Jaaaaaahre überstanden hat und da war sogar 1-2 Krieg mit drin.
    Ich dagegen verpacke absolut erdbebensicher......hat mir mal jemand gesagt ;o)

    Paketschnurr ist für Katzen immer was feines. Da hält kein gekauftes Spielzeug mit. Momentan kämpfe ich auch meist mit dem Paket UND einer Katze. Na, wer ist schneller und siegt über das Paketband? ;o)
    Ins Waschbecken kommen unsere nicht rein.......aber nur, weil es für sie äußerst ungünstig zu erreichen ist. Sonst habe ich sie schon in, über, unter allem gefunden ;o)

    Ich wünsch dir alles Liebe und wenn ich könnte, würde ich dir sofort dit kleene Schränkchenvom 3ten Foto moppsen. Hach ist dit süß und dann die Patina *seufz*

    Kim

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Heike,
    ich hoffe, Du bekommst wenigstens Dein Geld zurück, es war doch bestimmt ein versicherter Versand.
    Und vielleicht kann man den Ständer löten? Dass sieht man zwar, aber er ist doch viel zu schön um ihn zu entsorgen.
    Deine kleine Deko finde ich sehr schön, aber niedlich ist auch der Kater im Becken.
    Ich hätte es ja mal ganz sanft mit dem Wasser ausprobiert...grins.
    Hab einen schönen Abend, liebe Grüße
    Niceole

    AntwortenLöschen
  4. Das tut mir sehr, sehr leid um diesen antiken Christbaumständer! Ich wäre, glaube ich, ziemlich ausgerastet und hätte mir den versandhändler, Verkäufer vorgeknöpft!
    Ich hoffe sehr, daß du einen guten Metallbauer findest, der dieses schöne Stück wieder hinbekommt!
    Alles Liebe
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heike,
    ach das ist ja ärgerlich! Da hattest du aber wirklich eine richtige Pechsträhne.
    Dabei sieht der Christbaumständer so schön aus, schade!
    Die Katze im Waschbecken ist süß! Da ist wohl Katzenwäsche angesagt!
    Liebe Grüße,
    Britta

    AntwortenLöschen
  6. Just LOVELY pictures...
    Take care, have a nice week!

    Titti

    AntwortenLöschen
  7. Just wonderful i love it!
    have a nice Day
    Kathrine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Heike,
    oh, ist das ärgerlich!! So schöne Ware und dann kaputt.
    Aber das Hostien....äh sieht klasse aus!!
    Meine Katze leckt schon mal gerne die Dusche aus.....nachdem ich geduscht habe ;-))
    Ja, sie haben alle (wie wir ) auch ihre kleinen Macken ;-)) Schön!!
    GGGLiebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  9. Oh Heike,
    so viel pech, das ist echt gemein! Da kann 2014 ja nur besser werden ;o)
    Aber dafür ist dein Fundstück ein echter Traum, super schön und mega dekorativ! Und zu Tylor, was soll ich sagen, man kann nicht ohne sie, aber manchmal auch nicht mit ihnen :-)
    herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen