Donnerstag, 29. August 2013

Alter Dielenboden in neuem Glanz

Ihr Lieben!
Tausend Dank für eure lieben Kommentare, das gibt neuen Schwung,
um auch die letzte Etappe noch durchzustehen ;-) 

Und dass wir in den drei Wochen nicht bloß den Kamin fertiggestellt haben, ist sicher klar, denn Wohn- und Esszimmer bestachen bislang noch immer durch ihren bloßen Estrich.
 
Durch einen alten Schulfreund aus Rheinhessen war es uns möglich, alte Dielen, die aus einem Vereinsheim ausgebaut wurden, in unser Haus zu holen.
 
Also ab auf die Knie und ran... Mein Mann hat inzwischen bereits Hornhaut auf selbigen, so häufig musste er in den letzten zwei Jahren des Umbaus auf dem Boden rumrutschen.

 
Danach haben die alten Dielen einen neuen Feinschliff bekommen
und eine zweimalig aufgetragene Lackierung, die ich euch aber erspare ;-)
Dafür kommen wir nun gleich zum Ergebnis:

 





















Ja, die Fußleisten und Türrahmen lassen noch ein wenig auf sich warten. Erst die Pflicht, dann die Kür, aber wir arbeiten auch daran. Ein bisschen Deko hingegen geht natürlich jetzt schon ;-)


Übrigens: Die erste angebrachte Stuckrosette im Wohnzimmer unterlag der Schwerkraft und fiel mit einem donnernden Knall zu Boden.
Wir saßen zu dieser Zeit draußen auf der Terrasse, als es knallte. Ich fragte, was das war und mein Mann meinte, das Dach hätte sich "entspannt". Ich daraufhin: "Wenn dieses ohrenbetäubende Geräusch von einem entspannten Dach kommt, ziehe ich hier nicht ein." Ich ging natürlich gleich hinein, um in den einzelnen Räumen
nach dem Rechten zu sehen.
Ich brauchte nicht lange suchen... 
Die Rosette hat es mit ein paar Blessuren überlebt und wurde dann von uns
zusätzlich mit Schrauben fixiert. Welch' ein Theater...

Kommentare:

  1. Hallo Heike,
    es sieht so toll bei Euch aus. Dafür nimmt man auch ein bisschen Hornhaut in Kauf...
    Zum Glück stand keiner unter dem "entspannten Dach" als es niederging.
    Und super finde ich auch das Fenster in der Wand zur Treppe. Klasse.
    Hab einen schönen Nachmittag, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Uahhhhh, das ist ja wahnsinnig schön!!!!
    Alte Dielen hab ich auch schon abgeschliffen...;o(
    Ihr habt das fantastisch hinbekommen, einfach toll!

    Bewundernde Grüße,
    Salanda

    AntwortenLöschen
  3. Wow Heike,
    da bleibt einem wirklich der mund offen stehen - ihr seid ja schon richtig weit gekommen und der alte Dielen (wie auch der Kamin) ist der Hammer!
    Na das war dann ja richtig Glück, dass dieser noch nicht lag, als die Rosette runter knallte und wie schön, dass auch sie überlebt hat. Es schaut richtig herrschaftlich bei euch aus......ich hoffe du merkst, wie begeistert ich bin? ;o)
    Da bekommt man gleich noch VIEL mehr Lust, selbst ein altes Häusle neues Leben einzuhauchen.......wenn es natürlich auch ein Schweinejob ist ;o)
    Ganz liebe Grüße....
    Kim

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Heike,
    Vielen lieben Dank für deine nachträglichen Geburtstagsgrüße! Dein Tipp für den Brocantemarkt war ganz, ganz toll! Danke dafür! 3kleine Teile habe ich mitgenommen!
    Ich wollte mich auch nur kurz bei dir melden und dir danke sagen!
    Bis bald,
    Alles Liebe
    Tanja

    P.S. Ein Traum der neue "alte" Boden und euer Kamin!

    AntwortenLöschen
  5. Absolutely divine. Congratulations!!!!! :D

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Heike,

    wow - sieht super aus...da lohnt sich doch die Hornhaut, bei dem tollen Ergebnis.
    Wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  7. Einfach traumhaft schön.

    Liebe grüße

    Monika

    AntwortenLöschen
  8. Hallöchen Heike!
    Ohhh euer Ofen und der Boden sind ja wieder traumhaft schön! Überhaupt gefällt mir die Großzügigkeit eurer Räume soooooo gut! Mir bleibt jedes Mal die Spucke weg und ich sitze mit offenem Mund vor meinem Lapi, wenn ich Fotos von eurer "Baustelle" gucke!
    Was ich mit den Säcken vor habe, hmm ich weiß es noch nicht genau, aber aus ein paar Säcken möchte ich gerne Kissen für den Garten nähen, mal schaun was mir sonst noch so damit einfällt. Einen Stuhl beziehen hab ich selbst auch noch nicht gemacht, aber mit etwas Geschick und Geduld, bekommst du das sicher hin :-)
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen