Dienstag, 7. August 2012

Hutmode im 19. Jahrhundert

Üppiger Kopfschmuck mit Blumen, Pelz und Federn waren im 19. Jahrhundert
keine Seltenheit. Was wir in der heutigen Zeit als „too much“ belächeln
würden, war im 19. Jahrhundert keine Seltenheit.

Einen einzigartigen handgefertigten Hut zu tragen, symbolisierte in der
damaligen Zeit den Wohlstand der Trägerin.
Aber seht selbst:

1 Kommentar:

  1. hallo heike,
    da passt auch die damalige bekleidung gut dazu. mit der heutigen mode, wäre das nicht vereinbar ;-) aber ich muss sagen: es sind schon schöne hüte dabei.

    allerliebste grüße

    brigitte

    AntwortenLöschen