Freitag, 1. Juni 2012

Mode im 19. Jahrhundert

Wann haben wir bloß aufgehört, uns so zu kleiden?

Und wäre dies in unserer heutigen schnelllebigen Zeit
überhaupt noch denkbar?
  
Ich bin immer ganz begeistert von diesen alten Fotos, denn
wo könnte man besser antike Stühle bzw. Mobiliar aus dem 19. Jahrhundert 
studieren?

P.S. Hatte ich eigentlich schon erwähnt, dass ich auch einen Stuhltick habe?
Demnächst mehr davon!

1 Kommentar:

  1. Hallo,
    Keine Kommentare hier? Kann ich gar nicht vertsehen. Auch ich liebe den Victorianischen und Edwardien Stil. Leider nur in America oder England zu bekommen, wenn man was Echtes haben will. Auch ich vermisse in unserer Zeit - Mode. Statt dessen rennen wir uniformiert mit Männern im Einheitslook durch die Welt. Vor ein paar Jahren haben die Designer versucht mit Steampunk ein Stück Geschichte zurück zu holen. Leider setzt es sich nicht so durch. Schade. Wenn wir wegen des Sitzes und der Bequemlichkeit Angst haben, solche Sachen zu tragen, frage ich mich wie bequem sind Jeans? Eine schöne Corsage macht nicht nur eine bessere Figur und betont die Weiblichkeit, sie macht uns gleich zu etwas Anderem.:-)Ich trage sie!!! bis bald herzliche Grüße

    AntwortenLöschen