Donnerstag, 1. September 2011

Tradition

Tausend Dinge gehen mir täglich durch den Kopf, was das Haus betrifft
und die Veränderungen, die sich daraus ergeben. An was ich alles denken
oder besorgen muss und wie es wohl wird, so auf dem Lande...

Man duzt sich! Da bin ich die ersten Male gleich auf die Nase gefallen.
Egal, wie alt die Herrschaften auch sind, das ist Hermann oder Ilse.
Schön unkompliziert, aber das muss man erst mal wissen.

...und Tradition wird groß geschrieben auf dem Land, wie der Schützenverein
oder der Karnevalsverein, die Kirchgänger, alle findet man bei uns,
....und ich demnächst dann bei den Landfrauen. Neee, wohl eher nicht!

Aber es ist sehr schön, der Stadt zu entfliehen. Für mich ist es wie ankommen,
zur Ruhe kommen, genießen. Nach Jahrzehnten in der Großstadt Balsam für mich.
Und es stimmt wirklich: Die Leute sind viel freundlicher, gelassener, umgänglicher.
Gar nicht ruppig oder gar kauzig. Man hilft sich. Auch etwas, was ich erst lernen muss.
Die Großstädter sind da manchmal doch etwas komplizierter in ihrer Machart.

Mein Lieblingsblick vom Garten:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen