Montag, 29. August 2011

Dekot(r)ick

Da ich im Haus ja noch nicht wirklich viel dekorieren kann, fange ich einfach mal
an den Stellen an, wo es keinen stört und ich mich schon jetzt daran erfreuen kann,
wie es werden könnte. Nur so, um den Blick fürs Wesentliche bei dem ganzen Dreck und Chaos nicht zu verlieren.
Denn unzählige Male habe ich die gleichen Räume bereits immer wieder gefegt, gefegt und wieder gefegt. Ich weiß echt nicht, wie ich dem ganzen Staub jemals wieder Herrin werden soll.

Aber zurück zum Thema:
Beliebt bei meinem Dekotick ist derzeit – mangels Möglichkeiten -  das Grundstück,
wie zum Beispiel der Platz vor dem halb verfallenen Schuppen neben den Garagen,
den ich aber unbedingt behalten möchte... Mein Mann ist immer schnell mit dem Abbruchhammer dabei... da muss ich extrem schnell mein Veto einlegen.



Ein schöner Zufallsfund war auch  (mein Mann nennt ihn Taubenturm) diese Spitze aus Zink eines alten Vordaches einer ehemaligen Fabrikantenvilla (Turmspitze). Ich finde dies ist ein traumhaft schönes Objekt, welches ich noch nie vorher gesehen habe und es passt perfekt in unseren Garten, gleich neben dem alten Schuppen.

Dieses schöne schmiedeeiserne Gartentörchen muss allerdings noch warten, bis es einen Bestimmungsort gefunden hat. Da die Gartengestaltung - wie ihr Euch sicher denken könnt - erst nach der Hausrenovierung drankommt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen