Samstag, 21. März 2015

In Szene gesetzt

Lauter bunte Bildchen von Fundstücken aus den letzten Wochen...

...mal kommt ein Tutu zum Einsatz,

dann wiederum ein paar abgeliebte Stofftiere.
... die haben aber nur Augen für unsere Katzen ;-) 

Charmant, charmant...
Natürlich auch ein altes Holzpferdchen (da hat die Sonne noch gelacht)... 

...oder das Ölgemälde eines stattlichen Franzosen,

das noch ein wenig durchs Haus wandert.

Ein paar Stühle fürs Esszimmer wurden auch von mir geweißt und 
mit Leinenstoff neu bezogen.

Und hier noch schnell ein Bild von dem Übeltäter, der immer meine Deko frisst. 
Auf frischer Tat ertappt. Super Kasi, hoffentlich schmeckt's.

Und kann man ihm böse sein ...

Kein traumhafter Frühlingsstart am Niederrhein. 
Hier regnet es heute aus Eimern.

Habt ein kreatives Wochenende.
Liebe Grüße, Eure Heike.

Sonntag, 8. März 2015

Neues aus: La maison brocante-charmante



...oder wie zaubere ich ein wenig französischen Charme in ein altes Bauernhaus
am Niederrhein.

Manchmal sind es nur die "kleinen" Veränderungen, die eine unglaubliche Wirkung erzielen, wie
der Austausch von bemalten Klappläden gegen eine stattliche alte Haustür mit viel Patina ...

Auch präsentiere ich euch heute endlich einen vollständigen Blick in unser Gästezimmer
(zumindest die eine Seite)




Männliche Besucher möchten bei diesem Anblick gerne "Reißaus nehmen",
es geht dann aber auch weniger rüschig.
Derzeit ist dies der einzige Raum, in dem ich meine "feminine Seite" komplett
ausleben kann. Da muss frau einfach aus dem Vollen schöpfen.

Beistelltische eignen sich übrigens immer ideal für ständig wechselnde Dekorationen.


 


Aber kommen wir nun noch zu ein paar aktuellen Einblicken aus dem wahren Leben:
Unsere possierlichen Tierchen „prügeln“ sich derzeit gerne mal um die besten Plätze.
Derzeit steht der kleine Korb am Kratzbaum ganz hoch im Kurs. Dass es dabei auch mal unentschieden ausgehen kann, zeigen diese Bilder, aber harmonisch sieht anders aus, eher nach „Zwei sind einer zu viel“.


Doch nur eine Woche später - welch Freude - beweisen uns die Jungs, dass es 
durchaus auch mal harmonischer zugehen kann.

Ja, man gewöhnt sich eben doch an (fast) alles!



Montag, 23. Februar 2015

Fundstück des Monats: Alter Waschtisch aus Frankreich

...und ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten (oder auch zwei).
Auch der entkleidete Stuhl hat zwischenzeitlich einen weißen Anstrich erhalten
und passt nun perfekt zum neuen Fundstück: dem eisernen Waschtisch - der zwar
aus Frankreich stammt, aber in Holland von uns abgeholt wurde. Lieben Dank Betty
für eure Gastfreundschaft. Es war sehr schön bei euch!
Natürlich wollte ich dieses herrliche Stück gleich im Gästezimmer platzieren,
dass dafür wieder eine Kommode weichen muss, brauche ich sicher nicht zu erwähnen.
Leicht und luftig - ja, fast frühlingshaft - präsentiert sie sich nun in dem Zimmer.
Leider ist es (noch) nicht möglich, ihn an die lokale Wasserversorgung anzuschließen,
aber wer weiß, schließlich habe ich doch MacGyver zu Hause.
Bei Méa habe ich dieses herrliche Stück bereits in Gebrauch gesehen und mich sofort
verliebt und nun habe ich einen ähnlichen gefunden.
Lange Rede, kurzer Sinn - hier nun mein Fundstück mit Stuhl:

Immer wenn ich Bilder mache, wuselt mindestens ein Kater um mich herum.
In schöner Abwechslung präsentiert sich heute Tyler auf dem Bett. Und wenn er
schon im Weg rumliegt, dann muss er auch mit aufs Bild.
Mit einem freundlicheren Gesicht vor der Kamera klappt es noch nicht so gut.


Habt einen guten Start in die Woche!
Lieben Gruß, Heike.