Dienstag, 14. April 2015

Unser Haus in LandIDEE Wohnen & Deko 3/2015

 
 
Gerade mal sechs Wochen sind seit dem Besuch von Lina Beyer und Dorothea Craven vergangen und bereits jetzt kann ich euch stolz die neue Ausgabe von 
LandIDEE Wohnen und Deko
mit Brocante-Charmante (ab Seite 40)  präsentieren.
 
 
Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie aufgeregt ich war und wie ich das Wochenende davor genutzt habe, alles aufzuhübschen und zurechtzurücken.
 
 
Es ist ein toller Bericht geworden, da Lina, trotz der nur kurzen Begegnung, in ihrem Beitrag sehr passend zusammengefasst hat, wie mein "Wunscherfüller" und ich ticken.
 
Herrlich erfrischend dieser Artikel!
 
 
Herzlichen Dank nochmals an das Team von LandIDEE für die zauberhafte Wohnreportage über unser Haus. Das gibt Auftrieb für die restlichen Räume und davon gibt es ja noch ein paar, wie ihr euch selbst überzeugen konntet ;-)
 

Samstag, 11. April 2015

Oster-Brocanteausflug nach Frankreich

... oder: wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen.

2.000 km in vier Tagen & sieben Brocante-Märkte später.

Ostern in Frankreich... Und ist der Weg noch so weit und eine entspannte Zeit 
sicher etwas anderes,
haben wir uns endlich wieder aufgemacht, alte Schätze zu bergen.
Unsere Kater waren in guter Obhut. Lieben Dank nochmals Ricarda fürs Katzensitten (..sorry für die Maus),

Wir wurden belohnt auf unserer Suche. Doch ist es nicht immer leicht, das Besondere zu finden.
Dieses Mal wurde sogar der Wecker gestellt, wollte ich doch nichts verpassen. 

Mein neues Lieblingsbild mit einer alten Hutschachtel. 
Eins der Fundstücke aus Frankreich.


Viel altes Porzellan + Keramik kam mit.
Kaminspiegel, Kristalllüster und alte Bilder ebenfalls.
Sowie Alteisen,  Holzteile und Zink. Ein alter Sesseln auf Rollen und 
ein Holztisch fanden auch noch Platz im Hänger. Ein bisschen Arbeit für daheim,
muss ja auch dabei sein.

Nun aber auch ein paar Impressionen von unserer Ostertour durchs Burgund:


Es gab Antikmärkte zu bestaunen.

Hofverkäufe mit mehr oder weniger charmantem Krempel.

 Und die "klassischen" Brocante-Märkte in den Städten + Dörfern des Landes.



Eine eher schmucklose, ja, beinahe hässliche Straßenfassade entpuppte sich als kleines Juwel, betrachtet man beide Seiten der Medaille:

Denn vom Garten aus gesehen, war das hässliche Entlein eine zauberhafte französische Unterkunft im Art Déco Stil.






































Wir speisten "königlich" auf den Märkten und tourten - sofern es die wenige Zeit zuließ - ein wenig durch die Städte Burgunds, die einen Hauch von Ostern verströmten.


Vive la france.... et "Bonjour tristesse" ;-)

Samstag, 21. März 2015

In Szene gesetzt

Lauter bunte Bildchen von Fundstücken aus den letzten Wochen...

...mal kommt ein Tutu zum Einsatz,

dann wiederum ein paar abgeliebte Stofftiere.
... die haben aber nur Augen für unsere Katzen ;-) 

Charmant, charmant...
Natürlich auch ein altes Holzpferdchen (da hat die Sonne noch gelacht)... 

...oder das Ölgemälde eines stattlichen Franzosen,

das noch ein wenig durchs Haus wandert.

Ein paar Stühle fürs Esszimmer wurden auch von mir geweißt und 
mit Leinenstoff neu bezogen.

Und hier noch schnell ein Bild von dem Übeltäter, der immer meine Deko frisst. 
Auf frischer Tat ertappt. Super Kasi, hoffentlich schmeckt's.

Und kann man ihm böse sein ...

Kein traumhafter Frühlingsstart am Niederrhein. 
Hier regnet es heute aus Eimern.

Habt ein kreatives Wochenende.
Liebe Grüße, Eure Heike.